Lebenvertiefen

Jan und Susanne von Wille

Kontemplation ist das Erwachen zur Gegenwart Gottes…

Kontemplation ist das Erwachen zur Gegenwart Gottes…

Es gibt kostbare Perlen zum Thema Gebet und geistliches Leben. Hier habe ich einige aus meiner „Schatzkiste“ aufgeschrieben: Kontemplation ist das Erwachen zur Gegenwart Gottes im Herzen des Menschen und im uns umgebenden Universum. Kontemplation ist...

mehr lesen
Hast du eine Geschichte oder bist du deine Geschichte?

Hast du eine Geschichte oder bist du deine Geschichte?

Meine persönliche Geschichte (von Susanne) 1994 saß ich während eines Dokumentationsfilms von Wim Wenders wie paralysiert vor dem Fernseher. „Ich bin meine Geschichte“ Dieser Satz traf mich ganz tief in meinem Kern. Ich habe mir keinen anderen Satz aus...

mehr lesen
Eine entscheidende Gewohnheit in diesem Sommer ändern

Eine entscheidende Gewohnheit in diesem Sommer ändern

„Nur in einem ruhigen Teich spiegelt sich das Licht der Sterne.“ Dieses Sprichwort will uns wohl darauf hinweisen, dass wir nur wenn unser Geist ruhig ist, eine Chance haben, etwas über das wahre Wesen der Welt oder der Menschen um uns herum zu erkennen. Heute möchten...

mehr lesen
Wie du Schmerz vom Leiden trennst

Wie du Schmerz vom Leiden trennst

Bis zu meinem 40 Lebensjahr hatte ich kaum mit körperlichen Leiden zu tun. Hier und dort mal eine Verletzung, aber nichts tragisches. Bis ich mit 40 eine Arthrose im linken Schultergelenk bekam. Das war äußerst schmerzlich. Und mit 50 ist mir eine gefüllte...

mehr lesen
Wie du zum inneren Frieden finden kannst

Wie du zum inneren Frieden finden kannst

In meiner Jugend las ich neben der typischen „Sucher-Literatur“ (Hermann Hesse, André Gide, Kafka…) auch einiges aus der „Erfolg 1-2-3- Ecke“. Anthony Robins z.B. oder Dale Carnegie. Manches war wirklich hilfreich, aber unterm Strich weit entfernt von dem, was...

mehr lesen
Die eigenen Eltern loslassen – wie?

Die eigenen Eltern loslassen – wie?

Das Thema „Festhalten“ und „Loslassen“ durchzieht unser ganzes Leben. Heute möchte ich es auf einen sehr persönlichen Bereich beziehen: Das Verhältnis zu unseren Eltern. Familie hält ein Menschenleben lang. Egal ob man erst fünf Jahre alt ist oder schon 65 –...

mehr lesen
Welcher Satz leitet dein Leben?

Welcher Satz leitet dein Leben?

Vor einiger Zeit wurden Prominente nach dem „Satz ihres Lebens“ gefragt. Julia Klöckner von der CDU antwortete z.B. so: „Für irgendwas wird’s schon gut sein.“ Sie sagte, dass dieser Satz aus ihrer Familie stammt und für Gelassenheit steht. Für sie bedeutet er: „Wenn...

mehr lesen
Freier werden – von Sorgen und Dingen

Freier werden – von Sorgen und Dingen

Es gibt einen feinen Unterschied zwischen „um etwas sorgen“, oder  „für etwas sorgen“. Vor einigen Wochen habe ich mich mit „Minimalismus“ beschäftigt. Dies ist der Begriff für eine kleine „Bewegung“ die auf unserer Überflussgesellschaft...

mehr lesen
Bist du in dir selbst zuhause?

Bist du in dir selbst zuhause?

Das Gegenteil von Achtsamkeit ist Abgestumpftheit, Oberflächigkeit und Gleichgültigkeit. Auch können verschiedene Ängste verhindern, dass wir offen und wach sind. Denn es braucht auch Mut, um in uns hinein zu spüren. Besonders wenn wir mit Stille Mühe haben, kann das...

mehr lesen
Warum Treue unverzichtbar ist

Warum Treue unverzichtbar ist

Wenn das Wesen Gottes mit „Liebe“ zusammengefasst werden kann, dann ist „Treue“ das innerste Wesen dieser Liebe. In der Bibel werden immer wieder Ereignisse berichtet, die Gottes Treue zu seinem Volk thematisieren. Seine Treue ist dabei in keiner Weise von der Treue...

mehr lesen

Jan und Susanne von Wille